Urologie: Niere, Blase und Geschlechtsorgane im Fokus

Im Fachbereich Urologie behandle ich Frauen, Männer und Kinder mit unterschiedlichen Beschwerdebildern.

Worum geht es in der Urologie?

Grundsätzlich geht es in der Urologie um Erkrankungen der Harnorgane und Geschlechtsorgane. Dazu gehören Nieren, Harnleiter, Harnblase, Harnröhre, Hoden, Penis und Prostata.

Urologie für den Mann

  • schmerzfreie jährliche Vorsorgeuntersuchung für Männer ab 45
  • akute Infektionen von Prostata, Hoden oder Nebenhoden
  • Schmerzen beim Wasserlassen
  • Hodenschmerzen
  • chronische Prostatitis
  • onkologische Abklärung (Krebsvorsorge) von Niere, Blase und Prostata
  • Nachsorge bei Krebserkrankungen von Harnorganen (Niere und Blase) oder Geschlechtsorganen (Prostata, Penis, Hoden)
  • Erektionsprobleme (Erektile Dysfunktion)
  • frühzeitige Ejakulation (Ejaculatio präcox)

Urologie für die Frau

  • wiederkehrender Harnwegsinfekt / Blasenentzündung / Brennen beim Urinieren
  • Schmerzen im Unterbauch
  • ungewollter Harnverlust (Harninkontinenz)
  • Zusammenarbeit mit Gynäkologen und Physiotherapeuten (Beckenbodengymnastik)
  • Harnblaseninstillation zur Therapie bei wiederkehrenden Harnwegsinfekten (interstitielle Zystitis)

Urologie für Frauen und Männer

  • Blut im Harn
  • Nierenschmerzen, Nierenkolik
  • Harnverhalt
  • akute Schmerzen bzw. Infektionen von Blase oder Niere
  • Reizblase, Blasenentleerungsstörung (LUTS)
  • unerfüllter Kinderwunsch
  • Schmerzen oder Probleme im Genitalbereich
  • Wunsch nach einer sicheren Verhütungsmethode
  • Warzen oder Pilzerkrankungen an den äußeren Genitalien
  • Geschlechtskrankheiten
  • Diagnostik von Nierenerkrankungen

Urologie für Kinder

  • Vorhautverengung (Phimose)
  • Entzündung der Genitalien
  • Pendelhoden / Hodenhochstand
  • nächtliches Einnässen (Enuresis)

Wie läuft eine urologische Untersuchung ab?

Auf dem Anamnesebogen beschreiben Sie mir Ihr Problem so konkret wie möglich, damit ich herausfinden kann, was Ihnen fehlen könnte. Sie können den Anamnesebogen zu Hause ausdrucken und in Ruhe ausführlich ausfüllen. Viele Patienten fühlen sich wohler, wenn sie den Anamnesebogen bereits daheim ausfüllen – dort können sie ihr Anliegen ungestört formulieren und müssen zudem nicht befürchten, dass ihnen jemand über die Schulter schauen könnte. Erst nach Durchsicht des ausgefüllten Anamnesebogens beginne ich mit der Untersuchung.

Je nach Erkrankung oder Beschwerdebild verläuft die Untersuchung unterschiedlich: beispielsweise durch Abtasten der äußeren Genitalien, einen Urintest, Ultraschall, Bluttest oder auch durch eine Endoskopie mittels flexiblem (biegsamem) Cystoskop, das eine nahezu schmerzfreie Untersuchung ermöglicht.

Hier finden Sie Details zu Ultraschall und Endoskopie.

Was, wenn Sie operiert werden müssen?

Mir ist wichtig, Sie rundum zu betreuen. Auf Wunsch operiere ich Sie selbst – das bedeutet, Sie werden lückenlos von meinem Team und mir betreut: von der ersten Untersuchung über die Diagnose bis hin zu einer eventuell erforderlichen Operation samt Nachsorge. Operationen führe ich grundsätzlich im Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Wien durch.

Urologische Operationen

  • Harnblase (Transurethrale Resektion, Photodynamische Diagnostik-Blaulicht Fluoreszenz, Narrow Band Imaging)
  • Prostata (Transurethrale Resektion, Plasma-Vaporisation, Suprapubische Adenomektomie, radikale Prostataektomie bei Prostatakrebs)
  • Niere (Nierencystenresektion, Nephropexie-Fixierung einer Wanderniere, organerhaltende Nierenteilresektion, Nephrektomie)
  • Harninkontinenz-Operationen bei der Frau (TVT, TVT-O), Botox-Therapie
  • alle Eingriffe am äußeren Genitale (Circumcision, Variocele, Hydrocele, Hodentumore)
  • minimalinvasive Steinentfernung in Niere oder Blase (Ureterorenoskopie, Lithoklast, Laser)
  • Prostatabiopsie: ultraschallgezielt, MR-gezielt, Fusionsbiopsie

 

Ambulante Eingriffe in meiner Ordination:

  • Harnblaseninstillationen (zur Therapie bei chronisch wiederkehrenden Harnwegsinfekten / interstitielle Zystitis sowie zur örtlichen Chemotherapie bei Blasenkrebs)
  • Katheterwechsel (Harnröhren- oder Bauchkatheter)
  • Vasektomie (Samenleiterdurchtrennung beim Mann als sichere Empfängnisverhütung)

Terminvereinbarung für Privatpatienten

Um Wartezeiten zu vermeiden, können Sie gerne als Privatpatient zu uns in die Ordination kommen.
Ihren Termin buchen Sie bitte über unseren Online-Kalender.