Vasektomie – weil Verhütung auch Männersache ist

Bei einer Vasektomie werden die Samenleiter des Mannes durchtrennt. Das hat zur Folge, dass im Ejakulat keine befruchtungsfähigen Spermien mehr enthalten sind.

Die wohl größte Sorge aller Männer möchte ich Ihnen gleich an dieser Stelle nehmen: Eine Vasektomie hat keinerlei Einfluss auf die männliche Erektionsfähigkeit oder die Dauer Ihrer Erektion. Sie haben nach einer Vasektomie auch weiterhin einen Samenerguss, bloß die Menge des Ejakulats wird minimal geringer sein, da keine befruchtungsfähigen Samen mehr mit abgegeben werden.

Das Thema Vasektomie ist mit vielen Sorgen, Zweifeln und Ängsten behaftet. Deshalb ist es gut und wichtig, dass Sie sich vorab informieren, um sich bewusst für diesen Schritt entscheiden zu können. Als Oberarzt habe ich langjährige Erfahrung mit Vasektomien – nachfolgend finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragen, die mir meine Patienten dazu gestellt haben. In unserem Online-Kalender können Sie gleich Ihren Termin für ein Vasektomie-Vorgespräch (Kosten: € 100,– inkl. MwSt., die bei Durchführung der Vasektomie angerechnet werden) buchen.

Wie sicher ist eine Vasektomie?

Eine Vasektomie ist die sicherste und nachhaltigste Methode zur Empfängnisverhütung. Gemessen wird die Sicherheit einer Vasektomie anhand des sogenannten Pearl-Index, der ein Maß für die Zuverlässigkeit und Wirksamkeit von Verhütungsmethoden darstellt. Der Pearl-Index bezieht sich auf den Beobachtungszeitraum von jeweils einem Jahr und gibt den Anteil jener Frauen an, die trotz Verhütung schwanger werden. Je niedriger der Wert, desto sicherer folglich die Methode. Im Falle der Vasektomie liegt der Pearl-Index bei 0,1 – innerhalb eines Jahres kommt es demnach bei einem von 1.000 Paaren trotz durchgeführter Vasektomie zu einer Schwangerschaft. Zum Vergleich: Der Pearl-Index von Kondomen beläuft sich auf 2 bis 12 (abhängig von der jeweiligen Anwendersicherheit) – das bedeutet, 20 bis 120 Frauen werden schwanger, obwohl ein Kondom verwendet wurde.

Kosten einer Vasektomie

Da es sich um einen Wahleingriff handelt, müssen Sie die Kosten einer Vasektomie selbst tragen, sie werden nicht von der Krankenkasse übernommen. Eine Vasektomie kostet € 780,– (inkl. MwSt.) und beinhaltet

  • das Vorgespräch, in dem ich Sie über Ablauf und Risiken einer Vasektomie informiere, all Ihre Fragen beantworte und eine Untersuchung durchführe, bei der ich Ihren Hoden abtaste,
  • die Planung und Organisation der Operation,
  • den Eingriff in lokaler Betäubung,
  • Verschreibung der Rezepte für Medikamente, die vor und eventuell nach dem Eingriff nötig sind,
  • die Betreuung nach der Operation sowie
  • die Besprechung des Spermiogramms, das zur abschließenden Bestätigung der erfolgreichen Vasektomie benötigt wird.

Sollten Sie sich nach dem Vorgespräch gegen die Vasektomie entscheiden, fallen lediglich € 100,– (inkl. MwSt.) für das bereits erfolgte Gespräch an.

Sie wollen gleich einen Termin für ein Vorgespräch vereinbaren? Bitte wählen Sie einen für Sie passenden Termin für ein Vasektomie-Vorgespräch in unserem Online-kalender aus.

Sie wollen gleich einen Termin für ein Vorgespräch vereinbaren?


Bitte wählen Sie einen für Sie passenden Termin für ein Vasektomie-Vorgespräch in unserem Online-Kalender aus.

Ablauf einer Vasektomie

  • null

    Aufgrund der Ergebnisse des Vorgesprächs kann es möglich sein, dass Sie gewisse Medikamente (z.B. Aspirin oder andere blutverdünnende Präparate) vor dem Eingriff pausieren.

  • null

    Die Vasektomie führe ich ambulant in meiner Ordination durch.

  • null

    Am Tag vor der Vasektomie enthaaren Sie Ihren Intimbereich, damit wir das sterile Waschen vor der OP und den Eingriff selbst schnellstmöglich durchführen können.

  • null

    Sie dürfen am Tag der OP noch ganz normal essen und trinken, da Sie keine Vollnarkose, sondern nur eine lokale Betäubung bekommen.

  • null

    Nachdem die lokale Betäubung gesetzt wurde, warten wir ein paar Minuten, bis das Lokalanästhetikum wirkt. Damit stellen wir sicher, dass Sie in der betreffenden Region schmerzfrei und empfindungslos sind. Sie spüren lediglich den kurzen Nadelstich, der für die Betäubung nötig ist, und möglicherweise eine Art Druck am Hoden während der Operation.

  • null

    Der Eingriff selbst dauert ungefähr 30 Minuten. Nach einem kleinen Schnitt am Hoden durchtrenne ich die Samenleiter, die vom Nebenhoden zur Prostata verlaufen. Nach Versorgung der Samenleiterenden positioniere ich diese wieder im Hoden und vernähe den rund 1 bis 2 cm kurzen Operationsschnitt.
    Bei der Non-Scalpel-Technik kommt kein Skalpell zum Einsatz. Die Hodensackhaut wird mithilfe einer speziellen Klemme gespreizt. Durch die Dehnung der Haut werden die Samenleiter freigelegt und durchtrennt. Die dabei entstehende Hautöffnung wird mittels selbstauflösender Naht verschlossen.

  • null

    Nach der Operation erholen Sie sich rund 15 Minuten, abschließend kontrollieren wir den Wundverband (Pflasterverband) und danach können Sie selbstständig nach Hause fahren. Insgesamt müssen Sie in etwa 60 Minuten Aufenthalt in unserer Ordination einkalkulieren.

  • null

    Nach weiteren zwei bis drei Stunden sind Sie wieder gesellschaftsfähig, müssen jedoch 48 Stunden auf Sport, Sauna, Vollbäder und Geschlechtsverkehr verzichten.

  • null

    Arbeiten können Sie bereits am Tag nach dem Eingriff wieder, jedoch ohne körperliche Anstrengung.

  • null

    In seltenen Fällen kann es zu einem Bluterguss und einer Schwellung im Operationsgebiet kommen, ganz selten zu Nachblutungen, Nebenhodenentzündungen oder Wundheilungsstörungen wie beispielsweise einer Infektion der Wunde.

  • null

    Rund eine Woche nach der Vasektomie führen wir bei Bedarf eine Kontrolle durch.

  • null

    Zu guter Letzt (ungefähr drei Monate nach der Vasektomie) besprechen wir das Ergebnis Ihres Spermiogramms, das uns abschließend Aufschluss über den Erfolg der durchgeführten Vasektomie gibt.

     

Erektion und Ejakulation nach einer Vasektomie

Zieht ein Mann eine Vasektomie als Empfängnisverhütung in Betracht, ist seine allergrößte Sorge, dass er nach dem Eingriff Erektionsstörungen hat. Ich kann Sie beruhigen: Eine Vasektomie hat keinerlei Einfluss auf Ihre Erektionsfähigkeit oder die Dauer Ihrer Erektion. Sie haben nach einer Vasektomie auch weiterhin einen Samenerguss, allerdings wird die Menge des Ejakulats geringer sein, da keine befruchtungsfähigen Spermien mehr mit abgegeben werden.

Häufige Fragen zur Vasektomie – FAQ

Vielleicht sind noch nicht all Ihre Fragen zur Vasektomie beantwortet. Dazu haben wir Ihnen nachfolgend kurz und bündig unsere Antworten auf die FAQ zur Vasektomie zusammengestellt:

Was ist eine Vasektomie?

Die Vasektomie ist eine Art der Empfängnisverhütung auf Seiten des Mannes. Im Zuge eines operativen, rund 30-minütigen Eingriffs werden die Samenleiter durchtrennt, so dass beim Samenerguss keine fruchtbaren Spermien mehr abgegeben werden.

Ist eine Vasektomie endgültig?

Grundsätzlich ja. Eine Rückoperation ist zwar generell möglich, es gibt jedoch keine Garantie, dass Sie dann wieder zeugungsfähig sind. Deshalb sollte dieser Schritt immer wohlüberlegt und Ihre Familienplanung abgeschlossen sein.

 

Mit welchen Risiken ist eine Vasektomie verbunden?

Wie jeder medizinische Eingriff ist auch die Vasektomie mit einem gewissen Restrisiko verbunden. Nach dem Eingriff kann es zu einem Bluterguss und einer Schwellung im Operationsgebiet kommen, sehr selten zu Nachblutungen, Nebenhodenentzündungen oder Wundheilungsstörungen wie beispielsweise einer Wundinfektion.

Ist eine Vasektomie schmerzhaft?

Im Normalfall verspüren Sie während der Operation keine Schmerzen, weil der OP-Bereich mittels Lokalanästhetikum betäubt wird. Möglicherweise bemerken Sie während des Eingriffs eine Art Druck am Hoden. Was Sie vorab spüren, ist der Nadelstich, der für die lokale Betäubung notwendig ist.

Wird die Vasektomie in Narkose durchgeführt?

Im Normalfall wird die Vasektomie unter lokaler Betäubung durchgeführt. Nach einigen Minuten entfaltet die Lokalanästhesie ihre Wirkung, so dass ich mit dem für Sie schmerzfreien Eingriff beginnen kann.

Wie lange dauert eine Vasektomie?

Der Eingriff dauert ungefähr 30 Minuten. Danach erholen Sie sich ein wenig, anschließend kontrollieren wir den Wundverband und nach insgesamt rund 60 Minuten können Sie unsere Ordination verlassen. Grundsätzlich sind Sie in der Lage, selbstständig nach Hause zu fahren, dennoch empfehlen wir Ihnen, sich von einer Begleitperson Ihres Vertrauens heimbringen zu lassen.

Was muss ich vor der Vasektomie beachten?

Möglicherweise müssen Sie bestimmte Medikamente wie zum Beispiel Aspirin vor dem Eingriff aussetzen – das erörtern wir im Vorgespräch. Am Tag vor der Vasektomie enthaaren Sie bitte Ihren Intimbereich, damit wir das sterile Waschen vor der OP und den Eingriff selbst schnellstmöglich durchführen können.

Darf ich vor der Vasektomie essen und trinken?

Ja. Da für die Vasektomie keine Vollnarkose erforderlich ist, sondern der Eingriff unter lokaler Betäubung erfolgt, dürfen Sie davor ganz normal essen und trinken. 

Was kostet eine Vasektomie?

Eine Vasektomie kostet € 780,– (inkl. MwSt.) und beinhaltet das Vorgespräch, Planung und Organisation der Operation, den Eingriff in lokaler Betäubung, die Verschreibung aller vor und nach dem Eingriff notwendigen Medikamente, die Betreuung nach der Operation und die abschließende Besprechung Ihres Spermiogramms. Sollten Sie sich nach dem Vorgespräch gegen die Durchführung der Vasektomie entscheiden, fallen lediglich € 100,– (inkl. MwSt.) für das bereits erfolgte Gespräch an. In unserem Online Kalender können Sie gleich Ihr Vasektomie-Vorgespräch buchen.

Wo wird die Vasektomie durchgeführt?

Ich führe Vasektomien ambulant in meiner Ordination durch.  

Wer kann eine Vasektomie durchführen lassen?

In Österreich können Männer ab dem 26. Lebensjahr eine Vasektomie vornehmen lassen. Es muss sichergestellt sein, dass kein Kinderwunsch mehr besteht und die Familienplanung abgeschlossen ist – dazu dient das verpflichtende Vorgespräch.

Ist ein Vorgespräch zur Vasektomie notwendig?

Ja. Einerseits, um Sie körperlich zu untersuchen, indem ich Ihren Hoden abtaste. Andererseits, um Sie auf mögliche Risiken hinzuweisen, all Ihre Fragen zu beantworten und Ihnen Ihre Sorgen und eventuellen Ängste zu nehmen. Des Weiteren will ich im Vorgespräch sicherstellen, dass Ihnen die Konsequenzen einer Vasektomie bewusst sind und Ihre Familienplanung abgeschlossen ist. Im Zuge des verpflichtenden Vorgesprächs erhalten Sie einen Aufklärungsbogen, den Sie unterschreiben müssen.

Bin ich nach einer Vasektomie definitiv nicht mehr zeugungsfähig?

Ab einer gewissen Zeit nach der Vasektomie geben Sie beim Samenerguss keine befruchtungsfähigen Spermien mehr ab. Anfänglich können noch Restsamenzellen enthalten sein. Als Richtlinie gelten hierbei ungefähr 30 Samenergüsse innerhalb eines Zeitraums von drei Monaten nach der Vasektomie. Die Sicherheit einer Vasektomie wird anhand des sogenannten Pearl-Index gemessen, der ein Maß für die Zuverlässigkeit und Wirksamkeit von Verhütungsmethoden darstellt. Je niedriger der Index, desto sicherer die Methode. Der Pearl-Index der Vasektomie liegt bei 0,1 – das bedeutet, dass es innerhalb eines Jahres bei lediglich einem von 1.000 Paaren trotz Vasektomie zu einer Schwangerschaft kommt. Insofern stellt die Vasektomie die sicherste aller Verhütungsmethoden dar.

Verursacht eine Vasektomie sichtbare Narben?

Die Haut am Hoden ist sehr dehnbar und elastisch. Um ein optisch schönes Ergebnis zu erzielen, achte ich darauf, den Schnitt in den Hautfalten zu setzen und möglichst klein zu halten. Die Nähte sind selbstauflösend. Nach erfolgter Wundheilung ist vom Eingriff kaum etwas zu sehen.

Gibt es nach der Vasektomie Einschränkungen?

Für 48 Stunden nach der Operation müssen Sie auf Geschlechtsverkehr und Sport verzichten. Mit Saunabesuchen und Vollbädern sollten Sie erst nach zwei Wochen wieder starten.

Muss ich nach der Vasektomie noch verhüten?

In den ersten Monaten nach der Vasektomie müssen Sie beim Geschlechtsverkehr zusätzlich verhüten, da das Ejakulat noch Reste von Samenzellen aufweisen kann. Wir untersuchen Ihr Sperma in regelmäßigen Abständen nach der Operation, um eventuelle Restzellen nachzuweisen. Die erste dementsprechende Untersuchung erfolgt drei Monate nach der Vasektomie. Sobald die Untersuchungen mehrmals hintereinander negativ ausfallen, ist die Zeugungsunfähigkeit bestätigt. Eine künftige, erneut eintretende Zeugungsfähigkeit kann allerdings nie hundertprozentig ausgeschlossen werden, da ein spontanes Zusammenwachsen eines  Samenleiters oder beider Samenleiter auch später jederzeit möglich sein kann. Um die Sicherheit zu erhöhen empfehlen wir, Ihr Sperma auch weiterhin regelmäßig untersuchen zu lassen.

Was passiert nach der Vasektomie mit den Samenzellen?

Nach einer Vasektomie bildet der Hoden weiterhin Samenzellen, die jedoch im Hoden verbleiben und vom Körper abgebaut werden.

Ab wann kann ich nach der Vasektomie wieder Sex haben?

Um Wundheilungsstörungen zu vermeiden und ein optisch bestmögliches Ergebnis zu erzielen sollten Sie warten, bis die Wunde ausreichend abgeheilt ist. Das ist nach ungefähr sieben bis zehn Tagen der Fall. Danach spricht aus medizinischer Sicht nichts mehr gegen Geschlechtsverkehr. Bis zur endgültigen Bestätigung der Zeugungsunfähigkeit mittels Spermienuntersuchung (Spermiogramm) müssen Sie jedoch zusätzlich verhüten. Die erste dementsprechende Untersuchung erfolgt drei Monate nach der Vasektomie.

Wirkt sich die Vasektomie auf meine Sexualität und Potenz aus?

Die Durchtrennung der Samenleiter hat keinerlei Einfluss auf Ihr sexuelles Lustempfinden oder Ihre Potenz, da die Produktion des männlichen Hormons Testosteron nicht beeinflusst wird. Auch auf Ihre Erektionsfähigkeit und die Dauer Ihrer Erektion hat eine Vasektomie keinerlei Auswirkungen. Die Menge Ihres Ejakulats verringert sich nach dem Eingriff nur geringfügig, da die befruchtungsfähigen Samenzellen lediglich etwa fünf Prozent des Ejakulats ausmachen – der Großteil ist Sekret aus der Prostata und den Samenbläschen.

Verändert sich mein Lustgefühl nach einer Vasektomie?

Viele Männer empfinden nach der Vasektomie mehr Lust und empfinden den Orgasmus intensiver, da sie »im Kopf freier« sind, weil es zu keiner ungewollten Schwangerschaft mehr kommen kann. Testosteron-Bildung und Erektionsfähigkeit bleiben von der Vasektomie unbeeinflusst.

In unserem Online-Kalender können Sie gleich Ihr Vasektomie-Vorgespräch buchen
(Kosten: € 100,– inkl. MwSt., die bei Durchführung der Vasektomie angerechnet werden).